New York City - Manhattan Commercial Real Estate Search by Category

Oktober 2010: Marktbericht über den Gewerbeimmobilienmarkt

Das anhaltende starke Vermietungsvolumen regt viele Eigentümer zum Umdenken an. Dies könnte schon bald bedeuten, dass es zu einem Ende der historischniedrigenMietpreisekommenwird.SL Green Realty, dergrößte GewerbeeigentümerausManhattan hat als erstes Unternehmen diesen Schrift gewagt und eine solche Mietpreiserhöhung angekündigt, nachdem abzusehen war, dass sich die Vermietungsaktivitäten stabilisierthaben. Das Portfolio von SL Green Realty umfasst 30 Gebäude bei ca. 2,04 Mio. Quadratmeter Vermietungsfläche. In wie weit eine Preisanpassung erfolgen wird, ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch unbekannt.Esistaberdavonauszugehen, dass auf Grund der gegenwärtigpositiven Marktbedingungenauf dem Immobilienmarkt in New York weitereMietpreiserhöhungen folgen werden.

 

Tatsächlich sind die angebotenen Mieten für Büroflächen in Manhattan vonmonatlich 42,67 $ pro Quadratmeter auf 42,81 $ pro Quadratmeterim August jedoch nur unwesentlich gestiegen. Aber auch die Leerstandsquote für Büroimmobilienverhielt sich im gesamten Jahr ähnlich konstant, liegt hingegen bei derzeit 8,3 Prozent unverändert zum Vormonat auf einem dennoch hohem Niveau. Anders verhält es sich bei den Einzelshandelsflächen, diese sind weiterhin extrem gefragt. Die Quote der freistehenden Flächen nahm zeitraumbetrachtet für 2010 stetig ab, liegt nun bei 1,9 Prozent und trotzt allen düsteren Wirtschaftsprognosen. Ebenso schwierig gestaltet sich die Suche nach einer geeigneten Industriefläche, dessen Leerstandsquote betrugfür September 3,3 Prozent. Von allen bedeutenden Gewerbeimmoilienstandorten zeigte der Markt in DowntownManhattan die geringsten Impulse seit September 2009.Das Gegenbeispiel dazu liefert Midtown Manhattan, hier wurden in diesem Jahr bisher ca. 980.000 Quadratmeter Gewerbefläche neu vermietet, was eine Steigung von 56 Prozent gegenüber zumgleichen Zeitraum des Vorjahres entspricht.

 

Einzelshandelsimmobilien sind,wie schon erwähnt,weiter auf dem Vormarsch. Die Verkaufszahlen fürEigentumswohnungenzu dieser Nutzungsart liegen 30% über allenErwartungen und Prognosen.Nach der Abwicklung vielerZwangsvollstreckungsmaßnahmen ist im nächsten Jahr mit einer weiteren Bewegung in diesem Marktsegment zu rechnen.

 

Die Bauinvestitionsvolumen für das gesamte Land ist derweil auf dem niedrigsten Stand seit den letzten 10 Jahren und betrug im Juli 805 Mrd. US-Dollar.Eine Ursache dafür ist unter anderem der Ablauf des federal „Home Buyer Tax Credits“, welcher seit Juni dem privaten Wohnungsbausektor zu schaffen macht und eine Erklärung für den Rückgangdes Investitionsvolumens um 2,6 Prozentist.